Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB Allgemeine Lieferungs- und Zahlungsbedingungen für Fernabsatzgeschäfte.

 

§ 1 Geltungsbereich der Bedingungen: Die Lieferungen, Leistungen und Angebote des Verkäufers erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Abweichungen von diesen Verkaufsbedingungen – insbesondere die Geltung der Bezugsvorschriften des Käufers – bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Anerkennung des Verkäufers. Besondere Vereinbarungen zwischen den Vertragspartnern bedürfen stets der Schriftform.

 

§ 2 Preise: Die in dem Shop gezeichneten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer zuzüglich Verpackung und Fracht. Die anfallenden Versandkosten werden in der jeweiligen Angebot angegeben.

 

§ 3 Eigentumsvorbehalt: Bis zur Erfüllung aller Forderungen, die dem Verkäufer aus jedem Rechtsgrund gegen den Käufer jetzt oder künftig zustehen, behält sich der Verkäufer das Eigentum an den gelieferten Waren vor (Vorbehaltsware). Der Käufer darf über die Vorbehaltsware nicht verfügen. Bei Zugriffen Dritter, insbesondere Pfändungen, auf die Vorbehaltsware hat der Käufer auf das Eigentum des Verkäufers hinzuweisen und diesen unverzüglich zu benachrichtigen. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers – insbesondere bei Zahlungsverzug – ist der Verkäufer nach Rücktritt vom Vertrag berechtigt, die Vorbehaltsware heraus zu verlangen.

 

§ 4 Übertragung von Rechten: Die Übertragung von Rechten und Pflichten aus dem Kaufvertrag bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Vertragspartners. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen sind nur gültig, wenn der Verkäufer sie schriftlich bestätigt.

 

§ 5 Gewährleistung und Haftungsausschluss: Wir gewährleisten für eine Dauer von 12 Monaten ab Lieferdatum, dass die Liefergegenstände nach dem jeweiligen Stand der Technik frei von Fehlern sind. Eine Haftung für normale Abnutzung ist ausgeschlossen. Bei gebrauchter Ware beträgt die Gewährleistungsdauer 12 Monate ab Lieferdatum. Unwesentliche Abweichungen von Farbe, Abmessungen und/oder anderen Qualitäts- und Leistungsmerkmalen der Ware begründen keinerlei Ansprüche des Käufers, insbesondere nicht auf Gewährleistung. Keine Gewähr übernehmen wir für Mängel und Schäden, die aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, Nichtbeachtung von Anwendungshinweisen oder fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung entstanden sind. Dies gilt insbesondere für Mängel und Schäden, die aufgrund von Brand, Blitzschlag, Explosion, Feuchtigkeit aller Art zurückzuführen sind, es sei denn, der Käufer weist nach, dass diese Umstände nicht ursächlich für den gerügten Mangel sind. Die Gewährleistung erlischt, wenn der Käufer Eingriffe und/oder Reparaturen an der Ware vornimmt oder durch Personen vornehmen lässt, die nicht von www.zeckenschutzkleidung.de autorisiert wurden, sofern der aufgetretene Mangel darauf beruht. Offensichtliche Mängel soll der Kunde binnen zwei Wochen nach Empfang der Lieferung schriftlich anzeigen. Soweit ein Mangel der Kaufsache innerhalb eines Jahres nach Lieferdatum auftritt, ist der Verbraucher nach seiner Wahl zur Geltendmachung eines Rechts auf Mängelbeseitigung oder Lieferung mangelfreier Ware berechtigt (Nacherfüllung). Im Rahmen der Lieferung mangelfreier Ware gilt der Tausch in höherwertigere Produkte bereits jetzt als akzeptiert. Ist die gewählte Art der Nacherfüllung mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden, beschränkt sich der Anspruch auf die jeweils verbliebene Art der Nacherfüllung. Weitergehende Rechte, insbesondere die Rückgängigmachung des Kaufvertrags, können nur nach Ablauf einer angemessenen Frist zur Nacherfüllung oder dem zweimaligen Fehlschlagen der Nacherfüllung geltend gemacht werden.

Individual: Sonderanfertigungen sind verbindliche Festbestellungen. Bei diese Sonderanfertigungen sind Wandlung, Minderung und Umtausch ausgeschlossen. Die Gewährleistung besteht auch für Sonderanfertigungen.

 

§ 6 Gebrauchte Waren werden von uns in der Regel ohne die dazugehörige Bedienungsanleitung angeboten. Bei diesen Artikeln verzichtet der Kunde auf eine Bedienungsanleitung. Im Angebotstext wird auf das Fehlen einer Bedienungsanleitung gesondert hingewiesen. Für telefonische Ratschläge stehen wir ebenfalls unter der Rufnummer Tel. 04453 9570355 zur Verfügung.

 

§ 7 Haftungsbegrenzung: Schadensersatzansprüche jeder Art sind ausgeschlossen, soweit der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde.

 

§ 8 Lieferzeit: Die Lieferung erfolgt unverzüglich ab Zahlungsgutschrift auf dem Konto des Verkäufers.

 

§ 9 Zahlung: Die Zahlung des vereinbarten Angebotspreises zuzüglich der vereinbarten Kosten für Versand und Verpackung sind innerhalb 5 Tagen nach der Bestellung auf das angegebene Konto fällig.

   

§ 10 Datenschutz: Der Kunde ermächtigt www.zeckenschutzkleidung.de die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten im Sinne der Datenschutzgesetze zu verarbeiten, zu speichern und auszuwerten. Mit dem Gebot erklärt er sich damit einverstanden. Kaufen Sie nicht, wenn Sie mit dieser Regelung nicht einverstanden sind. www.zeckenschutzkleidung.de speichert und verwendet die persönlichen Daten des Kunden zur Abwicklung der Aufträge und eventueller Reklamationen. Die E-Mail-Adresse des Kunden nutzt www.zeckenschutzkleidung.de nur für Informationsschreiben zu den erteilten Aufträgen und für eigene Informationsnachrichten. www.zeckenschutzkleidung.de gibt keine personenbezogenen Kundendaten an "Dritte" weiter. Ausgenommen hiervon sind Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten erfordern. In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch auf das erforderliche Minimum. Der Kunde hat ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten.

 

§ 11 Das Rückgaberecht besteht entsprechend § 312d Abs. 4 BGB unter anderem nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde; zur Lieferung von Audio- und Videoaufzeichnungen (u. a. auch CDs oder DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind, oder zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten. Widerrufsbelehrung Verbraucher im Sinne des § 13 BGB können ihre Vertragserklärung bei Fernabsatzverträgen innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich (z.B. Brief, E-Post) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Jörg Küper, 26340 Zetel, Pohlstr. 11, E-Mail: zeckenschutzkleidung@outlook.de Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Kann der Verbraucher die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Verbraucher die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt, den Ein- oder Anbau von Komponenten ausschließlich durch qualifiziertes und autorisiertes technisches Personal durchführen lässt, und auch sonst alles unterlässt, was den Wert der Sache beeinträchtigt. Der Verbraucher hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der Bestellten entspricht, oder wenn der Verbraucher bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Sollte eine Rücksendung unfrankiert versendet werden, bzw. unfankiert beim Verkäufer eintrift, kann der Verkäufer den Erhalt der Rücksendung ablehnen. Bei Annahme einer nicht frankierten Rücksendung durch den Verkäufer werden die Versandkosten von der vorausgeleisteten Kaufpreiszahlung abgezogen.  Bei der Nutzung von Sonderdiensten, oder der Wahl einer teureren Versandart (z.B. Express, etc.) trägt der Käufer die erhöhten Versandkosten. Nicht paketversandfähige Sachen werden nach Ausübung des Widerrufsrecht beim Verbraucher abgeholt. Des weiteren gilt für finanzierte Geschäfte: Hat der Verbraucher diesen Vertrag durch ein von uns vermitteltes Darlehen finanziert und widerruft er den finanzierten Vertrag, ist er auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden. Bzgl. der Rückabwicklung kann sich der Verbraucher nicht nur an uns, sondern auch an seinen Darlehensgeber halten.